Aktuelle Zeit: 24. Oktober 2017 07:37  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 892

 Schwere Kritik am Eisenbahnbundesamt 
AutorNachricht
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#1Ungelesener Beitrag Schwere Kritik am Eisenbahnbundesamt
Schwere Kritik am Eisenbahnbundesamt

Datum - 27.10.2011

Es scheint in den letzten Jahren, als hätte man sich an verspätete Betriebsaufnahmen gewöhnt. So ist beispielsweise der E-Talent 2 für DB Regio seit langer Zeit überfällig: An der Sieg, an der Mosel, in ganz Deutschland wartet man vergeblich auf die Zulassung durch das Bonner Eisenbahnbundesamt. Und das steht in der Kritik. Unumstritten war es nie – und den Weg zur gesunden Mitte scheint man noch nicht so ganz gefunden zu haben.

Rückschau: Bis 2008 war Armin Keppel Präsident des Eisenbahnbundesamtes. In einer Zeit, in der der Bundesverkehrsminister de facto dem allmächtigen Bahnchef Mehdorn unterstellt war, wurden Züge zugelassen, die nach heutigem Dafürhalten unvorstellbar wären. Die Türschließ- und -abfertigungstechnik der ET 423 bis ET 426 ist eine Katastrophe. Immer wieder hörte man, dass Kinder oder alte Leute eingeklemmt würden. Bis irgendjemand Strafanzeige erstattet hat.


[www.zughalte.de]

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Oktober 2011 17:43
Profil   Persönliches Album
Benutzeravatar
#2Ungelesener Beitrag Re: Schwere Kritik am Eisenbahnbundesamt
Man muss eine gesunde Mitte treffen, es kann nämlich nicht sein, dass immer die Normen und Vorschriften verändern werden und dann die Züge, die davor produziert werden nicht zugelassen werden.


27. Oktober 2011 19:57
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#3Ungelesener Beitrag Re: Schwere Kritik am Eisenbahnbundesamt
Es ist normal und der Entwicklung geschuldet, dass Normen und Vorschriften angepasst werden. Schließlich entwickelt sich ja auch die Technik weiter. Aus dem Grund sind in allen Bereichen der Wirtschaft Normen und Vorschriften sogenannte "lebende Dokumente". Fürde man sie unverändert lassen, gäbe es heute eine veraltete Sicherungstechnik und Bandwürmer wie die ICE´s würden auch nicht auf den Schienenlaufen. Und ältere Fahrzeuge kann man i.d.R. Problemlos mit neuen technischen Dingen nachrüsten. Ich erinnere da nur an die PZB90, mit der selbst Dampfloks nachgerüstet werden mussten umd damit im heutigen Schienenverkehr Sonderfahrten veranstalten zu können.

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Oktober 2011 20:50
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker