Aktuelle Zeit: 24. Oktober 2017 07:51  





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1141

 DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa 
AutorNachricht
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#1Ungelesener Beitrag DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Hier im Forum wird viel über die Zukunft und die Fehler der Vergangenheit diskutiert. Dies hat mich inspiriert einmal zu recherchieren, was den Medien und Verbände dazu sagen. In meiner Linksammlung bin ich diesbezüglich auf einen Artikel aus 2008 der "Allianz pro Schiene" gestoßen, der auch heute noch Gültigkeit haben dürfte.

Deutschland weit abgeschlagen noch hinter Italien
Investitionen in die Schieneninfrastruktur im europäischen Vergleich


Datum - 2008

Die großen Industrieländer Europas investieren hohe Summen in ihre Eisenbahnnetze. Nur Deutschlands staatliche Infrastrukturinvestitionen rangieren am unteren Ende der Skala - Deutschland droht, den internationalen Anschluss zu verpassen.

[www.allianz-pro-schiene.de]

Nach dieser Studie liegt Deutschlan in Europa auf abgeschlagen auf den hinteren Rängen was die Investitionen für Bahninfrastruktur betrifft.

Weiterhin ist die Broschüre der SCI Verkehr GmbH aus 2009 zu diesem Thema interessant:
WELTWEITE FINANZ- UND INVESTITIONSBUDGETS DER EISENBAHNEN 2009

Datum - 2009

[www.allianz-pro-schiene.de]

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 21:28
Profil   Persönliches Album
Benutzeravatar
#2Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktuaur - letzter Platz in Europa
Genau das Problem meinte ich aber niemand wollte ja hören bis es zum Verkehrskollaps kommt! Was nützen ICE Strecken wen die Fläche nicht angebunden ist?!?


Gruß
Hauptwerkmeister


27. Mai 2011 21:32
folgende User möchten sich bei Hauptwerkmeister bedanken:
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#3Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Ja Simon, das fing, wie ich schon an anderer Stelle schrieb, in den 70er Jahren an. Ich gebe zu, dass es genau diese Entwicklung war, die mich dazu inspirierte gerade die Bahn Historie zu meinem Hobby zu machen. In meiner Jugend habe ich noch alle drei Traktionsarten im Regelverkehr (Güter- und Personenverkehr) erlebt. Auch konnte ich im Alter von 16 Jahren auf den Führerständen einer 294, 050 und 140 mitfahren (ich machte damals ein Praktikum bei der Bahn). auch das war ein einschlägiges Erlebnis das mich prägte. Die Eisenbahn selbst ist ein Schatten seiner selbst im Vergleich zu der Eisenbahn vor 1980. Bis Mitte der 70er Jahre hatten wir das größte und längste Schienennetz in Europa. Heute sind wir zwar Führend was die Neubaustrecken betrifft, dafür ist aber das gesamte Streckennetz auf einen historischen Tiefstand gesunken, der in Europa nicht seinesgleichen findet. Die ländlichen Regionen sind fast vollständig von der Eisenbahn abgeschnitten. In z.B. Tschechien oder Österreich sieht das noch ganz anders aus.

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 21:40
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#4Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Wo ließt Du eine Panikmache?
Ich lese in den Berichten Fakten, über die die Politik mal ernsthaft nachdenken sollte.

Ich kann doch nicht schreien "Güter auf die Schiene" wenn ich die Infrastruktur dafür nicht habe bzw. die vorhandene, mit einigen Ausnahmen, verkommen lasse!!

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 21:54
Profil   Persönliches Album
Benutzeravatar
#5Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Wieder ein sehr interessantes Thema.
Panikmache kann ich hier auch nicht erkennen,sondern klare Fakten die nun mal die Realität wieder geben.

Was sehr bedenklich auch ist,ist das viele stillgelegte Nebenbahnen schon abgerissen wurden und auch noch viele folgen werden.
Solche Strecken sind unwiederbringlich verloren und das macht die Sache nicht gerade einfacher.

In Tschechien ist so ziemlich jede ländliche Bahn in Betrieb sei sie auch noch so abgelegen,das stimmt.
Wobei dort in absehbarer Zeit dort auch die ein oder andere unangenehme Überraschung ins Haus stehen könnte.
Dort sprießen ähnlich wie bei uns auch Autobahnen und neue Straßen usw. wie Pilze aus dem Boden,während dort einiges an Strecken immer weiter verfällt und mit uralten Fahrzeugen bedient wird.Wer weiß wie lange das noch gut geht.

Gruß Marcel


Zuletzt geändert von EuroNight428 am 27. Mai 2011 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

27. Mai 2011 22:10
folgende User möchten sich bei EuroNight428 bedanken:
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#6Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Frank,

:lol!: klar, ich gehöre nicht zu den Menschen die ab 40 nur noch zurückblicken. Aber was nutzt es die Schnellfahrstrecken auszubauen wenn dadurch die ländlichen Regionen abgeschnitten werden. Was glaubst Du, was eine Entwicklung wert ist, wenn man von Hintertupfingen nach Regensburg 4 Stunden benötigt um binne 2 Stunden nach von Regensburg nach Hannover zu gelangen. Da bin ich mit dem Auto schneller. Und vom Flugzeug, mit dem man ja per Schnellfahrstrecken, konkurieren will, will ich erst garnicht sprechen.

Das hat nach meiner Meinung nichts mit Entwicklung sondern vielmehr mit Rückschritt etwas zu tun.

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 22:14
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#7Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Gleiser hat geschrieben:
Wenn das nötige Fahrgastaufkommen vorhanden ist, dann wird man auch nicht mehr stilllegen. Aber da die Automobilbranche seit 15 Jahren der Bahn immer einen Schritt vorraus ist, bezweifel ich, dass es irgendwann nachlässt.

Frank


Nun widersprichst Du Dich aber. Erst redest Du von Panikmache und nun stimmst Du dem zu. In der Betriebswirschaft gibt es einen Spruch der da heißt. "manchmal ist es besser Produktivität vor Rentabilität zu stellen. In der Summe aller Komponenten elangt man dann dennoch Rentabilität".
Kein Feak. In der Wirtschaft bietet man einem Neukunden ein spezielles "Lockprodukt" zu sehr guten Konditionen an. Er ist überzeugt und kauft weitere Produkte, die eine deutlich höhere Rentabilität und somit den Verlust am Lockangebot, ausgleichen. Das nennt man Mischkalkulation. Ein Wort der Betriebswirtschaft, dass die Toppmanager der Bahn leider nicht zu kennen scheinen.

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 22:54
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#8Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Wir reden nicht von 1911 sondern von Heute!
Heute schreit man, zu Recht, nach Verbesserung der Umwelt! Alle wollen umweltbewusster leben. Und dennoch investiert man mehr in die Infrastruktur für´s Auto als für die Bahn. Man will die Umwelt entlasten und verteuert deshalb die Betriebskosten für die LKW´s. Aus gleichen Grund wehrt man cich gegen die Gigaliner, abr im Gegenzug tut man nichts um das umweltfreundlichere Verkehrsmittel Bahn attraktiver zu machen.
Attraktiver heißt nicht, mehr Schnellfahrstrecken zu bauen, sondern vielmehr die Anbindung an das umweltfreundlichere Verkehrsmittel zu verbessern.

Ich galube eher, dass hier die Industrie mehr zu sagen hat, als das Wohl der Bevölkerung. Immerhin sind in der Automotivebranche, direkt und indirekt, mehr Menschen beschäftigt als in der Railways Industrie. Lobbyisten sind es die hier die Politik und damit die Infrastruktur diktieren, als der Sach- und Menschen Verstand.

Ich bin beruflich viel, sehr viel unterwegs, benutze aber aus Prinzip nicht die Bahn. Lippstadt-München absolviere ich im Auto kostengünstiger und schneller, als mit der Bahn. Zudem bin ich flexibler. Z.B. Habe ich am Montag einen Termin in München und am Dienstag einen in Füssen, dann bin ich mit dem Auto 2 Tage unterwegs, inkl. 4 Stunden Meeting je Ort. Mit der Bahn würde ich dafür vier Tage benötigen. Bei einem Durchschnittlichen Ingenieurs Gehalt macht das Auto hier eine Kostenersparnis von ca. 1.500 € aus. Das ist Betriebswirtschaft! Aber der Staat verdient hier stark mit (Betriebskosten für´s Auto) warum also eine effizientere, umfassendere Alternative zum Auto anbieten?

Nein, so einfach wie sich das manch einer macht ist es dann doch nicht. Nur eben verzwickter und vorallem Bevölkerungsfeindlicher ist es!

Noch ein Aspekt:
Wir haben in ganz Europa ein sogenanntes Anti-Diskriminierungs-Gesetz. Dadurch, dass ländliche Regionen von einem kostengünstigen und umweltfreundlichen Verkehrsmittel abgeschnitten werden, werden breite Bevölkerungsschichten von "gesetzteswegen" diskriminiert, während ein anderes Gesetz dies verbietet. Da stelle ich mir die Frage: Wissen die Entscheidungsträger eigentlich, was sie entscheiden? Kennen sie eigentlich die Gesetze die sie selbst machen? Vertreten sie wirklich, ihrem Auftrag entsprechend, die Interessen des Volkes, oder doche eher ihre eigenen?

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 23:27
Profil   Persönliches Album
folgende User möchten sich bei Administratoren Heidrun bedanken:
Benutzeravatar
#9Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Ich glaub Deutschland weiss gar nicht so richtig, was es wirklich braucht. Jämmerlich.


27. Mai 2011 23:37
Forum Admin
Benutzeravatar

Wohnort: Zlín (CZ)
Geschlecht: weiblich
#10Ungelesener Beitrag Re: DB Infrastruktur - letzter Platz in Europa
Rail@Germany hat geschrieben:
Ich glaub Deutschland weiss gar nicht so richtig, was es wirklich braucht. Jämmerlich.



Deutschland weiß es sehr wohl, nur die Vertreter Deutschlands (egal ob rot, dunkelrot, grün, gelb oder schwarz....die anderen sind eh uninteressant) scheinen es nicht zu wissen
:8: :19:

_________________
Viele Grüße aus Zlín (Südmähren)
Heidi


27. Mai 2011 23:40
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

platz 1 infrastruktur europa lockprodukt wirtschaftsunterricht infrastruktur europa vergleich bahnforum gehalt

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Beteilige Dich mit einer Spende
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker